Vorträge
     
  Jedes Winterhalbjahr veranstaltet die HAG einen Vortragszyklus. Die Vorträge finden jeweils an einem Montagabend um 18.15 Uhr in der Alten Aula der Museen an der Augustinergasse 2 statt. Daran schliesst sich ein «Zweiter Akt» mit Abendessen im Restaurant «Safran-Zunft», Gerbergasse 11, an. Gäste sind herzlich willkommen!
     
   
     
  Im Vortragszyklus 2016/17 «Von Kulturkampf, Wettkämpfen und Kampfverbänden» finden folgende Vorträge statt:

  Montag, 21. November 2016
Prof. Dr. Jeanne Peiffer, Luxemburg:
Die Bernoulli und Euler im Spiegel der zeitgenössischen gelehrten Presse.
(In Kooperation mit dem Bernoulli-Euler-Zentrum an der Universitätsbibliothek Basel)
     
  Montag, 5. Dezember 2016
Dr. Hansmartin Siegrist, Basel:
Der Film der Lumière 1896 auf der Mittleren Brücke. Eine Spurensuche.
     
  Montag, 19. Dezember 2016
Prof. Dr. Christian Koller, Zürich:
Wie Fussball und Eishockey in die Schweiz kamen: Sportlicher Kulturtransfer als ein komplexer gesellschaftlicher Prozess.
     
  Montag, 9. Januar 2017
Dr. Reinhard Straumann, Münchenstein:
Einmal Kulturkampf und zurück. Konfessionell bedingte Auseinandersetzungen im Kanton Baselland, von der Gründung bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts.
     
  Montag, 23. Januar 2017
Prof. Dr. Enno Bünz, Leipzig:
1000 Jahre Leipzig – Erfahrungen mit einer grossen wissenschaftlichen Stadtgeschichte.
     
  Montag, 6. Februar 2017
lic. phil. Laurent Gorgerat, Basel:
Das Glückliche Arabien? Mythos und Realität im Land der Königin von Saba.
     
  Montag, 20. Februar 2017
PD Dr. Claudius Sieber-Lehmann, Basel:
DGute Zähringer, böse Habsburger.
(In Kooperation mit den Burgenfreunden beider Basel)
     
  Montag, 13. März 2017
Dr. Inga Siegfried, lic. phil. Rebekka Schifferle, Basel:
Flurnamen zwischen Stadt und Land. Ein Streifzug durch die Namenlandschaft beider Basel.
     
  Montag, 27. März 2017 (auch Jahresversammlung der Gesellschaft)
Dr. Michael Olsansky, Zürich:
Die (Weiter)Entwicklung der Schweizer Armee im Ersten Weltkrieg: Nordwestschweizer Spuren
(In Kooperation mit der Stiftung Militärbibliothek Basel)